DOSB nominiert acht deutsche Nachwuchs-Biathleten für EYOF 2023 in Italien  

Vom 21. bis 28. Januar 2023 findet in Friuli Venezia Giulia (Italien) die 16. Ausgabe des Winter European Youth Olympic Festivals (EYOF) statt. Mehr als 1.200 Athleten aus 47 Nationen im Alter von 14 bis 18 Jahren werden erwartet.

 

Olympisches Feeling

Das Europäische Olympische Jugendfestival findet bereits seit 1991 statt. Die Winterausgabe ist seit 1993 fester Bestandteil des Programms und wurde erstmals 1993 in Italien ausgetragen. Nun kommen 30 Jahre danach die besten europäischen Nachwuchssportler nach Italien zurück. Die jungen Sportler haben hier die Möglichkeit sich mit den Besten Europas zu messen und sich zum ersten Mal auf der internationalen Bühne zu präsentieren. Deutschland war bisher noch nie Ausrichter des Sommer- oder Winterfestivals.

Ziel der Veranstaltung ist es, die besten europäischen Nachwuchsathleten und -athletinnen an die Olympische Bewegung und die Anforderungen des internationalen Spitzensports heranzuführen. Die Teilnahme am EYOF soll bei den Jugendlichen auch den Traum wecken, einmal bei Olympischen Spielen zu starten. Zugleich soll die Veranstaltung die Einheit der Europäischen Nationen symbolisieren, zusammen mit der reichen und differenzierten Kultur, die auf dem europäischen Kontinent anzutreffen ist.

 

Letzte Winter EYOF in Voukatti

Zuletzt fand das EYOF im März 2022 im finnischen Vuokatti statt. Medaillen haben die deutschen Nachwuchs-Biathletinnen und –Biathleten zwar verpasst, die abschließende Mixed-Staffel auf Rang vier nur knapp, aber viele Eindrücke und Erfahrungen wurden gesammelt.

 

Zwölf Sportarten

An acht Wettkampftagen kämpfen die jungen Athletinnen und Athleten in zwölf Sportarten, nämlich Ski Alpin, Biathlon, Langlauf, Curling, Eiskunstlauf, Ski Freestyle (Skicross, Slopestyle und Big Air), Eishockey, Short Track, Skispringen, Skitourenrennen, Snowboard (Slopestyle, Big Air, Alpin und Cross) und die Nordische Kombination, um Medaillen. Zuschauer sind zugelassen und haben freien Eintritt zu den Wettkämpfen. Die Wettkämpfe finden in Italien, aber auch in den Nachbarländern Österreich (Spittal) und in Slowenien (Planica) statt. Die Biathlonrennen werden in Forni Avoltri in der Carnia Arena ausgetragen.

Die Wettkampfstätten der Biathleten im Video

 

Das deutsche Biathlon-Aufgebot

Folgende Athletinnen und Athleten wurden vom DOSB für das EYOF 2023 nominiert.

Mädchen:

Alma Siegismund (17, SSV Altenberg)

Johanna Lehnung (18, SV Grün-Weiß Pirna)

Julia Tannheimer (17, DAV Ulm)

Sophie Patz (17, SC Hammer)

 

Jungs:

Luc Richter (17, SSV Altenberg)

Noah Schüttler (16, Skiclub Kaufbeuren)

David Schmutz (18, DAV Ulm)

Finn Zurnieden (16, SV Kirchzarten)

 

Die Jungs und Mädels werden von den Trainern Florian Graf und Denny Andritzke betreut und auch Nachwuchs-Cheftrainer Zibi Szlufcik wird vor Ort unterstützen. Marc Hoheisel und Kurt Bachmann sind als Techniker für konkurrenzfähiges Material zuständig.

 

Das Biathlon-Programm

- Dienstag, 24.01.2023, 10.00 Uhr: Sprint 7,5 km, Jungen

- Dienstag, 24.01.2023, 13:30 Uhr: Sprint 6 km, Mädchen

- Donnerstag, 26.01.2023, 10:00 Uhr: Einzel 12,5 km

- Donnerstag, 26.01.2023, 13:00 Uhr: Jungen Einzel 10 km, Mädchen

- Samstag, 28.01.2023, 10:00 Uhr: Mixed Staffel 4 x 6 km (M + W)

 

Die Rennen können im Datacenter der Internationalen Biathlon Union (IBU) verfolgt werden oder unter dem Livestream