Biathlon IBU Junior Cup Pokljuka: Darius Lodl und Johanna Puff erreichen Bronzerang im Sprint

Besser hätten die äußerlichen Bedingungen am zweiten Renntag des IBU Junior Cups auf der Pokljuka nicht sein können. Blauer Himmel und Außentemperaturen im leichten Minusbereich und so gut wie kein Wind. Zuletzt fanden im Februar letzten Jahres Biathlon-Weltmeisterschaften auf den Strecken durch den Triglav-Nationalpark statt.

 

Darius Lodl (SV Hermsdorf) kam aus deutscher Sicht am besten mit den Anforderungen zurecht. Mit Startnummer 9 als erster von den deutschen Junioren ins Rennen gegangen, verfehlte er liegend eine Scheibe und blieb stehend fehlerfrei, ebenso der Russe Aleksandr Kornev, der sich schließlich mit bester Laufzeit den Sieg holte. Läuferisch nur knapp dahinter reihte sich Jonas Marecek aus Tschechien ein. Mit zwei Strafrunden wurde er Zweiter und verdrängte Darius Lodl auf den Bronzerang. Albert Engelmann (WSV Clausthal-Zellerfeld) hat mit einer Top-Laufleistung in der Schlussrunde letztlich 18 Plätze gut gemacht und sich als zweitbester Deutscher auf Rang 15 platziert. Florian Arsan absolvierte die Schießeinlagen als Schnellster.

 

Die weiteren deutschen Platzierungen:

15. Albert Engelmann (1:1)

17. Hans Köllner (2:0)

28. Florian Arsan (1:2)

29. Christoph Noack (0:2)

42. Christian Krasmann (0:1)

65. Benjamin Menz (3:2)

Johanna Puff wird Sprintdritte - Alle DSV-Juniorinnen platzieren sich in den Top-17

 

Sechs von den deutschen Juniorinnen starteten mit einem fehlerfreien Liegendanschlag, nur Hanna Michéle Hermann hatte Pech und kassierte gleich drei Strafrunden. Ausnahmslos kamen die jungen Damen in aussichtsreicher Position zum entscheidenden Schießen, aber da kam nur Sabrina Braun fehlerfrei durch. Sowohl Hanna Michéle Hemann, als auch Selina Grotian, Luise Müller und Johanna Puff bestimmten die Laufzeiten auf der Schlussrunde und sicherten sich dadurch trotz Strafrunden beste Platzierungen. Luise Müller setzte sich vorerst an die Spitze und wurde von Johanna Puff auf Rang zwei verdrängt, bevor sich die Tschechin Tereza Jandova mit zehn Treffern den Sieg holte. Die Italienerin Sara Scattolo verfehlte zwar stehend zwei Scheiben, belegte aber im Ziel nur 2,8 Sek. hinter Jandova Rang zwei und verwies Johanna Puff und Luise Müller auf die Ränge drei und vier. Das mannschaftlich gute Ergebnis rundeten Sabrina Braun auf Rang acht und Selina Grotian auf dem zenten Platz ab.

 

Die weiteren deutschen Platzierungen:

12. Hanna Michéle Hermann (3:1)

15. Lara Vogl (0:2)

17. Selina Kastl (0:1).

 

Am morgigen Abschlusstag finden auf der Pokljuka noch die Single-Mixed- und die Mixed-Staffel statt. Hier dürften die deutschen Teams als Favoriten an den Start gehen. Sowohl die Juniorinnen als auch die Junioren führen derzeit in der Nationenwertung des Junior-Cups.