Deutsche Junioren holen sich Staffel-Silber und die Juniorinnen den Sieg

Der abschließende Wettkampftag beim IBU-Junior-Cup in Martell sah die Staffeln auf dem Programm. Und es wurde ein unglaublich spannender Tag, mit überraschenden Wendungen und mit Triumphen und Enttäuschungen.

 

Die Burschen eröffneten am Vormittag den Reigen, und da gab es einen souveränen Sieg für die polnische Mannschaft. Schon bei der Jugend-WM 2021 in Obertilliach (Osttirol) hatten Konrad Badacz, Jan Gunka und Marcin Zawol Gold geholt, hier wiederholten sie zusammen mit Hubert Matusik diesen Erfolg, wobei sie die zweitplatzierten Deutschen um über eine Minute distanzierten. Den dritten Rang sicherte sich die Ukraine vor den Tschechen und den Italienern, die in der Aufstellung mit Thomas Daziano, Nicolò Betemps, Fabio Piller Cottrer und Elia Zeni einen soliden fünften Platz einfuhren.

 

Besser noch – aus heimischer Sicht – machten es am Nachmittag die Mädels im italienischen Team. Fabiana Carpella, Ilaria Scattolo, Gaia Brunetto und Sara Scattolo mussten sich nur den favorisierten deutschen Biathletinnen geschlagen geben, wobei der Ausgang oft auf Messers Schneide war und der Vorsprung mal zunahm und mal wieder abnahm. Spannung pur also. Rang drei ging an die Österreicherinnen, deren Schlussläuferin Lara Wagner im Finale mit einem fulminanten Antritt am Schlussanstieg die vor ihr laufende Ukrainerin bezwingen konnte.

 

Ein gebrauchter Tag war es indes für die russische Mannschaft. Während die Burschen durch insgesamt fünf Strafrunden sämtliche Hoffnungen auf einen Spitzenplatz begraben mussten, patzte bei den Damen Kristina Pavlushina am Schießstand, vergaß zwei Nachlader und vergaß es auch, eine Strafrunde zu laufen, so dass der russischen Staffel sechs Strafminuten aufgebrummt wurden. Aber im Biathlon gibt es eben auch solche Tage…

 

Auch ohne Publikum (leider) wurde es in Martell wieder ein schönes Biathlonfest, bei prächtigem Wetter und Windstille. In der kommenden Woche geht es mit der zweiten Station im diesjährigen IBU-Junior-Cup weiter. Am Mittwoch beginnt diese mit zwei Sprintwettkämpfen.

Text: Luis Mahlknecht für biathlon-nachwuchs

 

Bleibt aus deutscher Sicht zu ergänzen, dass Darius Lodl, Christoph Noack, Oscar Barchewitz und Hans Köllner für den DSV am Start waren. Darius Lodl brachte die Staffel auf der führenden Position zum Wechsel, Noack hatte Pech am Schießstand und kassierte eine Strafrunde, Oscar Barchewitz hielt Position sechs und Schlussläufer Hans Köllner brachte die Junioren-Staffel zurück aufs Podest.

 

Johanna Puff als Startläuferin übergab die deutschen Juniorinnen-Staffel auf Rang sechs und Selina Kastl stürmte an die Spitze. Luise Müller behauptete die Führungsposition und Mareike Braun brachte den Sieg ins Ziel.

 

Ergebnisse