Philipp Lipowitz ist Viessmann-Juniorsportler des Jahres 2021 – Arne Kluge Biathlon-Trainer des Jahres

 

Philipp Lipowitz – Viessmann-Juniorsportler des Jahres 2021

 

Im Rahmen der offiziellen Einkleidung des Deutschen Skiverbands auf dem Gelände des Adolf Würth Airports in Schwäbisch Hall wurden die Viessmann-Juniorsportler für ihre Leistungen der vergangenen Saison geehrt. Im Bereich Biathlon ging die Auszeichnung an Philipp Lipowitz (DAV Ulm). Bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft 2021 in Obertilliach holte er sich Gold im Einzel und belegte Rang sechs im Sprint. Als Belohnung durfte der mittlerweile 22jährige Juniorenweltmeister in Obertilliach bleiben und beim IBU Cup starten, wo er auf Anhieb mit nur einem Fehlschuss im kurzen Einzel Rang 15 belegte. Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft am Arber belegte er im Einzel Rang sechs, wurde Siebter sowohl im Sprint als auch in der Verfolgung. Aktuell gehört Lipowitz der Lehrgangsgruppe Ib an und bereitet sich bei Remo Krug auf die kommende Saison vor.

Arne Kluge - Foto:© Harald Deubert
Arne Kluge - Foto:© Harald Deubert

Arne Kluge zum „Trainer des Jahres“ ausgezeichnet

 

Bereits zum 14. Mal wurde die mit einem Geldpreis von 5.000 Euro dotierte Auszeichnung „Trainer des Jahres“ vergeben. Der Preis geht an Trainerinnen und Trainer, die an ihrem Stützpunkt oder in ihrer Region besondere Ergebnisse im Bereich der Leistungssportentwicklung junger Sportlerinnen und Sportler erreicht haben. Im Bereich Biathlon wurde der Preis an den Sachsen Arne Kluge verliehen. „Arne Kluge ist eine verlässliche Stütze am Bundesstützpunkt Altenberg, trotz vieler Umbrüche in den vergangenen Jahren“, so die Laudatio. Arne Kluge (52) war selbst Biathlet und gewann 1989 zusammen mit Ricco Groß, Michael Lohschmidt und Mark Kirchner bei der Juniorenweltmeisterschaft Bronze mit der Staffel. Im März 2019 hatte er den Entschluss gefasst, dem Biathlonsport den Rücken zu kehren um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Nun ist er seit geraumer Zeit zurück am Bundesstützpunkt in Altenberg und leistet dort erfolgreiche Nachwuchsarbeit.

 

Ilka Schweikl für biathlon-nachwuchs.de