Das deutsche Aufgebot für die Junioren-Europameisterschaft in Hochfilzen

Von 11. bis 15. März 2020 findet in Hochfilzen die Junioren-Europameisterschaft statt. Es geht um Titel und Medaillen und mit Abschluss der Wettkämpfe werden zugleich die Gesamtgewinner und die Gewinner der Einzeldisziplinen feststehen. Derzeit sind 229 Athleten aus 32 Nationen gemeldet.

In der Gesamtwertung des IBU Junior Cups führen derzeit Amy Baserga (417 Punkte) und Niklas Hartweg (430), beide aus der Schweiz. Lisa Maria Spark (315) liegt bei den Juniorinnen auf Platz zwei und bei den Junioren ist der Slowene Alex Cisar (283) Zweitplatzierter. Wenn alles gut läuft, Niklas Hartweg gesund bleibt und in den Einzelbewerben startet, dürfte ihm der Gesamtsieg, auch wenn am Ende zwei Streichergebnisse abzuziehen sind, nicht mehr zu nehmen sein. Bei den Juniorinnen könnte es durchaus noch spannend werden. In den Nationenwertungen bei Juniorinnen und Junioren führt Frankreich vor Deutschland und in der Mixed-Staffel-Wertung liegt ebenfalls Frankreich mit 307 Punkten in Führung, aber auch hier Deutschland an zweiter Position, mit 290 Punkten. In Hochfilzen fließen noch zwei Wettkämpfe in die Mixed-Wertung ein.

Wettkampfprogramm:

11.03.2020: 10.00 Uhr Junior Men Einzel 15 km

11.03.2020: 13.30 Uhr Junior Women Einzel 10 km

12.03.2020: 10.00 Uhr Junior Men Sprint 10 km

12.03.2020: 13.30 Uhr Junior Women Sprint 7,5 km

13.03.2020: 00.00 Uhr Single Mixed Staffel (m+w)

13.03.2020: 00.00 Uhr Mixed Staffel (m+w)

15.03.2020: 10.00 Uhr Junior Men Verfolgung 12,5 km

15.03.2020: 12.00 Uhr Junior Women Verfolgung 10 km

Die deutschen Starter

Vom Deutschen Skiverband wurden nominiert:

Juniorinnen:

Mareike Braun (DAV Ulm)

Sabrina Braun (DAV Ulm)

Juliane Frühwirt (SV Motor Tambach-Dietharz)

Selina Kastl (SC Neubau)

Franziska Pfnür (SK Ramsau)

Lisa Maria Spark (SC Traunstein)

Marie Zeutschel (SC Willingen)

Junioren:

Max Barchewitz (SV Frankenhain)

Tim Grotian (SC Mittenwald)

Julian Hollandt (SWV Goldlauter-Heidersbach)

Raphael Lankes (SC Ruhpolding)

Philipp Lipowitz (DAV Ulm)

Frederik Madersbacher (SK Nesselwang)

Danilo Riethmüller (WSV Clausthal-Zellerfeld)

Die Wettkämpfe können über das Datacenter der Internationalen Biathlon Union verfolgt werden.