Deutscher Biathlon-Nachwuchs erfolgreich in Nove Mesto na Morave

Dominanz der deutschen und französischen Juniorinnen - Hanna Kebinger wird Zweite

Beim 3. IBU Junior Cup im tschechischen Nove Mesto na Morave holte sich Lou Jeanmonnot Laurent im Sprint über 7,5 km mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen den Sieg. Zweite wurde die 20jährige Hanna Kebinger vom SC Partenkirchen; sie blieb am Schießstand ebenfalls fehlerfrei und hatte auf den anspruchsvollen Strecken in Nove Mesto na Morave im Ziel nur einen hauchdünnen Rückstand von 5,4 Sek.

Die Französin Myrtille Begue, die zuletzt bereits im IBU Cup gestartet ist, musste insgesamt vier Strafrunden laufen, aber mit der schnellsten Laufzeit kam sie dennoch als Dritte ins Ziel. Nur 1,7 Sek. dahinter platzierte sich Juliane Frühwirt (0:1), Fünfte wurde Marina Sauter und der sechste Platz ging wieder an eine Französin, an Gilonne Guigonnat.

 

Weitere deutsche Platzierungen:

10. Sophia Schneider (3:0)

16. Hermann Hanna-Michelle (0:1)

22. Lena Hanses (1:2)

37. Vanessa Voigt (1:3)

 

Deutsche Junioren schrammen haarscharf am Podest vorbei

Den Sprint der Junioren konnte der Franzose Emilien Claude (0:0) gewinnen, gefolgt von seinem Teamkameraden Martin Perrillat Bottonet (0:1, + 5,7 Sek.). Alex Cisar aus Slowenien komplettierte das Podest (0:1) als Drittplatzierter.

Danilo Riethmüller (WSV Clausthal-Zellerfeld) verfehlte liegend eine und stehend zwei Scheiben. Mit der zweiten Laufzeit belegte er nach drei Strafrunden dennoch - mit nur 1,4 Sek. Rückstand - den vierten Rang, gefolgt von Marinus Veit (SC Bayrischzell). Er blieb am Schießstand fehlerfrei. Sechster wurde der der Tscheche Jakub Stvrtecky (0:3).

 

Weitere deutsche Platzierungen:

11. Tim Grotian (1:2)

16. Christoph Müller (0:0)

22. Philipp Lipowitz (0:2)

29. Tom Gombert (1:2)

 

43. Julian Hollandt (0:1). Seine Laufzeit spiegelt nicht sein Leistungsvermögen wieder; er kämpfte sich mit offensichtlichen Schienbeinproblemen ins Ziel. 

 

Perfekte Organisation

Ein großes Lob geht an den Veranstalter in Nove Mesto na Morave, der in nicht mal drei Wochen Vorlaufzeit den IBU Junior Cup organisiert hat, nachdem das polnische Duszniki Zdroj wegen Schneemangels passen musste. Mit einem gefühlt kleinen, aber äußerst professionell agierenden Team wurden die Wettkämpfe reibungslos durchgeführt.

 

Am morgigen Samstag stehen nochmals zwei Sprints auf dem Wettkampfprogramm:

10.00 Uhr Juniorinnen - 13.00 Uhr Junioren.

 

Hier geht es zu den Ergebnissen