Danilo Riethmüller holt drei Bronzemedaillen bei YJWCH in Brezno-Osrblie

Danilo Riethmüller
Danilo Riethmüller

Bronze im Einzel, in der Verfolgung und mit der Junioren-Staffel

 

Der Harzer Danilo Riethmüller war bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft im slowakischen Brezno-Osrblie der jüngste Teilnehmer für den Deutschen Skiverband. Bereits beim ersten Wettkampf in der Jugendklasse, dem Einzel über 12,5 km, holte er sich Bronze und bescherte dem Deutschen Team damit das erste Edelmetall.

 

Im Sprint über 7,5 km erreichte er den 6. Platz; damit hat er sich eine aussichtsreiche Position für die anschließende Verfolgung geschaffen. Nach 10 km und vier Schießeinlagen kam das Nachwuchstalent vom WSV Clausthal-Zellerfeld mit einem Rückstand von 30.7 Sek. ins Ziel und wurde erneut mit Bronze belohnt.

 

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen wurde er vom Trainerteam kurzfristig auch für den abschließenden Staffelwettkampf der Junioren nominiert und holte sich im Team mit Justus Strelow, Dominic Schmuck und Schlussläufer David Zobel eine weitere Bronzemedaille.

 

Der 17jährige aus Hasselfelde hat das Ticket für die Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaft nach starken Leistungen bei der Junioren-Europameisterschaft im tschechischen Nove Mesto na Morave gelöst. Auch dort war er Jüngster im Deutschen Team und erreichte in der Juniorenklasse im Sprint und in der Verfolgung jeweils einen beachtlichen 10. Rang.

 

Trainer Rico Uhlig und Danilo Riethmüller
Trainer Rico Uhlig und Danilo Riethmüller

Das ist so nervenaufreibend ...

 

Sein Anspruch in Brezno-Osrblie war eine Medaille zu holen, dass es gleich drei geworden sind, freut ihn und seinen Trainer Rico Uhlig natürlich riesig. Uhlig hat die Wettkämpfe von Danilo am Liveticker bei Biathlonworld verfolgt. „Das ist so nervenaufreibend – viel schlimmer, als wenn man selbst am Schießstand steht, obwohl man da ja auch nicht eingreifen kann“, so der niedersächsische Verbandstrainer, und weiter „wir haben uns riesig gefreut für Danilo, nicht nur als Trainer, sondern für Danilo persönlich, dass es so funktioniert hat und dass er seine Leistung dort abrufen konnte“.

 

Wie geht es weiter?

Und wie geht es nun weiter für Danilo Riethmüller, fragen wir seinen Trainer, der uns erklärt, dass für seinen Schützling die Biathlon-Saison nach der Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft erst einmal beendet ist. „Er wird sich nun schwerpunktmäßig auf die Schule konzentrieren, im Frühsommer hat er Abschlussprüfungen und nach der Saison werden wir uns beratschlagen, wie der sportliche Weg weitergeht“,  so Rico Uhlig. „Altersmäßig wäre Danilo Riethmüller auch in der nächsten Saison noch in den D/C Kader einzustufen, aber aller Voraussicht nach wird er bereits dieses Jahr (also für die kommende Saison) schon in den C-Kader berufen“. Danilo Riethmüller hat sich mit kontinuierlich hervorragenden Leistungen dafür empfohlen, und das nicht erst in dieser Saison.

 

Für den bevorstehenden Schulabschluss wünschen wir gutes Gelingen und später eine gute und krankheitsfreie Saisonvorbereitung. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in den nationalen und internationalen Loipen des Biathlonzirkus.

 

Ilka Schweikl – biathlon-nachwuchs.de