Staffelbewerbe eröffnen 3. IBU Junior Cup auf der Pokljuka (SLO)

Sowohl die Single-Mixed-Staffel am Vormittag als auch die Mixed-Staffel am Nachmittag konnten die russischen Junioren-Teams für sich entscheiden. Die jungen Österreicher werden Fünfte mit der Single-Mixed und Vierte mit der Mixed-Staffel. Deutsche Junioren starten wegen nationalen Qualifikationswettkämpfen nicht im IBU-Junior  Cup auf der Pokljuka.

 

Single-Mixed-Staffel

 

Liudmila Ulybina und Semen Bey konnten den Single-Mixed Bewerb mit sieben Nachladern in einer Zeit von 41:56,7 Min. für sich entscheiden. Mit nur 0,2 Sek. Rückstand platzierte sich das französische Team mit  Lou Jeanmonnot Laurent und Felix Collet Puinel nach lediglich zwei Nachladern auf dem zweiten Rang. Erfreulich aus der Sicht des Gastgebers, dass das heimische Duo Urska Poje und Mitja Drinovec, mit insgesamt fünf Nachladern und einem Rückstand von 25,3 Sek. als Dritte auf das Podest laufen konnten. Rang vier ging an das Team aus Tschechien, Natalie Jurcova und Milan Zemlicka. Nach sechs Nachladern und einer Strafrunde hatten sie im Ziel einen Rückstand von 1:27,6 Min.

Das österreichische Team mit Tamara Steiner und Patrick Jakob landete mit acht Nachladern und einem Rückstand von 1:58,9 Min. auf dem fünften Rang.

Da diese Wettkampfform auch kleineren Nationen die Chance gibt, an einem Teambewerb teilzunehmen, waren 18 Single-Mixed-Staffeln am Start, darunter auch Nationen wie die Niederlande, Belgien, die Türkei, Griechenland oder Brasilien.

 

Mixed-Staffel

12 Mixed-Staffeln liefen am Nachmittag um den Sieg. Während bis zum ersten Wechsel noch das französische Team in Führung lag, konnte die Russin Valeriia Vasnetcova als zweite Läuferin mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen die Führung übernehmen. Auch Nikita Porshnev gab die Führung nicht mehr ab und Igor Malinovski lief die Staffel schließlich zum Sieg. Mit insgesamt 6 Nachladern hatten sie im Ziel einen Vorsprung von 3:31,4 Min vor den Franzosen Lena Arnaud, Myrtille Begue, Hugo Rivail und Martin Perillat Bottonet (0/5).

 

Den dritten Platz sicherte sich das Team der Ukraine (2/10, + 5:09,0 Min), gefolgt von dem österreichischen Team mit Simone Kupfner, Anna Maria Schreder, Michael Trieb und Sebastian Trixl (0/10, + 5:52,8 Min).

IBU Junior Cup auf der Pokljuka ohne deutsche Beteiligung

 

Deutsche Junioren gehen beim IBU Junior Cup auf der Pokljuka nicht an den Start. Der Termin kollidiert mit dem 5. Deutschlandpokal, der am 28. und 29. Januar in Kaltenbrunn im Werdenfelser Land, ausgetragen wird. Hier geht es für die deutschen Nachwuchsbiathleten um die Qualifikation zur Junioren-Europameisterschaft in Nove Mesto na Morave (CZE) und zur Junioren-Weltmeisterschaft in Brezno-Osrblie (SVK). Die Ergebnisse aus Kaltenbrunn werden zusammen mit den Ergebnissen aus dem Deutschlandpokal in Altenberg, der vor 14 Tagen ausgetragen wurde, zeigen, wer vom Deutschen Skiverband das Ticket zu den beiden Großereignissen gelöst hat.

 

Programm Deutschlandpokal Kaltenbrunn:

Samstag, 28.1.2017: 10 Uhr Start Sprint

Sonntag,  29.1.2017: 10 Uhr Start Verfolgung

 

IBU Junior Cup Pokljuka:

Samstag, 28.1.2017: 10 Uhr Start Sprint men, 13.00 Uhr Start Sprint women

Sonntag:  29.1.2017: 10 Uhr Start Sprint men, 13.00 Uhr Start Sprint women

Die Wettkämpfe des IBU Junior Cups können über das IBU Datacenter verfolgt werden.