Erik Weick gewinnt IBU Junior Cup Sprint in Hochfilzen

Erik Weick - Sieger IBU Junior Cup - Sprint - Hochfilzen
Erik Weick - Sieger IBU Junior Cup - Sprint - Hochfilzen

Der Thüringer Erik Weick (SV Eintracht Frankenhain) gewinnt den Sprint über 10 km im IBU Junior Cup in Hochfilzen. Mit einem Schießfehler im stehenden Anschlag konnte er mit der zweitschnellsten Laufzeit den Sieger des letzten Sprints in Lenzerheide, Vitaly Trush (UKR), mit einem Vorsprung von 5,4 Sek. auf Platz 2 verweisen. Dritter wurde Roman Yeremin (KAZ) mit einem Rückstand von 23,4 Sek. (1:1).

Nachdem der Sprint der Juniorinnen am Vormittag wegen dichten Nebels eine Stunde nach hinten verschoben werden musste, hatten die Junioren hervorragende Bedingungen unter strahlenblauem Himmel. Nach dem liegenden Anschlag hatten die Junioren die 2,5 km-Runde doppelt zu laufen, was die Trefferquote beim stehenden Anschlag bei dem ein oder anderen beeinflusste. Erik Weick kam sehr gut damit zurecht - heute hat für ihn alles gepasst. Am Schießstand hat er sich Zeit gelassen und konzentriert gearbeitet, Treffer ging vor Zeit, denn dass er diese Zeit in der Loipe wieder aufholen konnte, zeichnete sich bereits in den Zwischenzeiten ab.

 

Insgesamt haben die Junioren ein sehr gutes Mannschaftsergebnis erzielt. Die weiteren Platzierungen:

7. Platz: David Zobel (0:3) + 55,9 Sek.

11. Platz: Justus Strelow (1:0) + 1:12,3 Min.

40. Platz: Marius Veit (1:1) + 2:20,4 Min.

61. Sven Lohschmidt (1:2) + 3:30,3 Min.

Kein Podest für die Juniorinnen

 

 

 

Bei den Juniorinnen reichte es am Vormittag zu keinem Podestplatz, dennoch haben die sieben Starterinnen ein sehr gutes Gesamtergebnis erzielt.

 

Den Sieg holte sich Valeriia Vasnetcova (RUS) mit 6,7 Sek. Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Natalia Ushkina (0:0) und der Französin Lena Arnaud (0:0, + 9,4 Sek.)

 

Anna Weidel (WSV Kiefersfelden), die in Lenzerheide krankheitsbedingt nicht am Start war, hatte gleich im liegenden Anschlag Pech und musste zwei Mal in die Strafrunde. Nach einem fehlerfreien Stehendanschlag und der zweitbesten Laufzeit platzierte sie sich als beste Deutsche Juniorin auf Rang 7 und Vanessa Voigt, die derzeit beste deutsche Juniorin in der Gesamtwertung des IBU Junior Cups, hatte drittschnellste Laufzeit, hat sich aber durch drei Fehler im Stehendschießen um eine bessere Platzierung gebracht.

 

Auch Christin Maier, Marina Sauter und Sophia Schneider sind wieder so weit fit, dass sie in Hochfilzen an den Start gehen konnten. Letztere hatte bis zum Stehendanschlag sogar Aussichten auf einen Podestplatz, verfehlte da leider zwei Scheiben und kam als Elfte ins Ziel.

 

Die Platzierungen:

7. Anna Weidel (2:0) + 31,4 Sek.

9. Christin Maier (1:0) + 42,6 Sek.

11. Sophia Schneider (0:2) + 42,9 Sek.

16. Vanessa Voigt (0:3) + 1.00.0 Min.

25. Marina Sauter (0:2) +1:53,0 Min.

39. Janina Hettich (1:2) + 2.14,2 Min.

42. Stephanie Jesse (1:3) + 2:29,4 Min.

 

Morgen folgen um 10.30 Uhr und um 13.30 Uhr die Verfolgungswettkämpfe. 

Link zu den Ergebnislisten

 

 

Ilka Schweikl für Biathlon-Nachwuchs